MTOP Storytelling Haia

„Ich hatte ein klares Ziel, ein neues Leben in Österreich zu schaffen.“

Beim #MTOPstorytelling erzählen unsere Associates ihre Geschichte. Wie war für sie das Ankommen in Österreich, was war schwierig und wie sind sie damit umgegangen?
Lass dich von unseren MTOP Stories inspirieren!

Haia Haddad


Ich bin Haia Haddad, ich komme aus Syrien und wohne seit November 2015 in Österreich . In Syrien habe ich mein Heimat gelassen, einen kleinen Teil meines Studiums, Träume und viele Erinnerungen. Doch ich hatte ein klares Ziel, ein neues Leben in Österreich zu schaffen. 

Mittlerweile studiere ich BWL an der WU und arbeite Teilzeit im Marketing- und Kommunikationsmanagement in der IT Abteilung  bei der Österreichischen Post AG.

Es gab manche Schwierigkeiten und Hürde mit denen ich konfrontiert wurde. Ich musste eine neue Sprache sehr gut und sehr schnell lernen um mein Studium an der Universität weitermachen zu können und um einen passenden Job zu finden. Diese beide Dinge in meiner neuen Heimat zu erreichen – Uni & Arbeit – waren nicht einfach für mich.

„Nach diesem Tag startete ich eine ganze neue unerwartete Reise.“


Ich habe viele Deutschkurse besucht und dort viele Leute aus unterschiedlichen Ländern kennengelernt. Das war für mich total interessant. Nachdem ich mein B1 Deutsch Niveau erreicht hatte, startete ich die Jobsuche. Ich habe meinen Lebenslauf für verschiedene Stellen verschickt, von Barkeeping bis Marketingassistentin. Ich habe aber leider oft keine Antwort bekommen! Durch diese Suche stieß ich auf MTOP und bewarb ich mich sofort für das Associate Programm. Nach diesem Tag startete ich eine ganze neue unerwartete Reise: viele learnings über den österreichischen Arbeitsmarkt, spannende Leute, neue Perspektive und ein JOB!

Nachdem ich das Programm abgeschlossen habe, bot mir das MTOP Team eine Stelle an. Ich konnte mich im Bewerbungsprozess durchsetzen und sah meine erste echte Chance mich zu integrieren und viele Neuigkeiten zu lernen, vor mir. Im Juli 2017 startete ich meinen Vollzeit Job bei MTOP Potential:Integration GmbH!

Die Arbeit bei MTOP war super cool! Ich habe für die letzte ca. 2 Jahre und 9 Monate jeden Tag mit sehr klug, jungen und super engagiert Menschen gearbeitet. Ich habe von den GründerInnen viel gelernt Lisa-Maria, Julian und Nina, sowie von dem gesamten Team und natürlich den Associates und Alumni! Es war für mich wirklich learning von den Besten. 

Ich habe die Werte von MTOP verstanden und sie auf den österreichischen Arbeitsmarkt reflektiert. Was sehr viel Spaß für mich gemacht hat, war die Verantwortung die ich bekommen habe. Sowie die Gelegenheit bei vielen Events zu sein und MTOP auch in manchen Wettbewerben vorzustellen.

„Perspektive bedeutete ganz viele Dinge für mich: keine Vorurteile, kein Stereotypen und es gibt immer einen Hintergrund für alles.“


Perspektive, ehrlich zu sagen, war ein neuer Begriff für mich, eine ganz neue Perspektiv die ich verstehen sollte. Über Perspektiven nachzudenken, hat mein Leben leichter gemacht. Deswegen bedeutet Perspektive viel für mich: keine Vorurteile, kein Stereotypen, es gibt immer ein Hintergrund für alles. Seitdem versuche ich meine Perspektiven immer unbegrenzt zu halten.

„Mein große Learning ist, dass es immer Hoffnung gibt und dass, das Leben immer weitergeht!“


Seit der Corona Epidemie mache ich mir viele Gedanken, die Quarantäne, schwierige wirtschaftliche Situation für die gesamte Bevölkerung, und der pessimistische Ausblick in die Zukunft. Ich kann parallelen zu Situationen ziehen, die ich in Syrien im Krieg erlebt habe. Mein große Learning davon ist, dass es immer Hoffnung gibt und dass, das Leben immer weitergeht! Die Menschlichkeit ist stark und Menschen sind kreative. Gemeinsam werden wir diese Epidemie schaffen und davon viel lernen. Wir werden lernen, das Leben und die Freiheit wertzuschätzen. Deswegen, trotz allem, blicke ich optimistisch in die Zukunft, eine Zukunft in der unsere Zufriedenheit höher ist!

Share

Für den Newsletter anmelden!

Anmelden und regelmäßig Updates erhalten.

Newsletter Anmeldung