CSR Guide

“Das österreichische Standardwerk für unternehmerische Verantwortung gibt CSR-aktiven Unternehmen Sichtbarkeit”, sagt CSR Guide Herausgeber Michael Fembek. Wir freuen uns sehr, dass MTOP dieses Jahr im CSR Guide vertreten ist.

Bereits die 12. Ausgabe des CSR Guides liegt druckfrisch bei uns am Schreibtisch. Eine ganze Doppelseite hat MTOP darin bekommen. Gemeinsam mit R.U.S.Z und goood retten durften wir von unserer Arbeit erzählen. Zusammengefasst wurde unser Portrait unter dem Titel:

Engagierte Jungunternehmer, die kreativ Arbeitsplätze schaffen

Den Titel wollten wir natürlich sofort gendern, aber sonst finden wir es einen schönen gemeinsamen Nenner, der uns drei Social Businesses verbindet. Ganze 33 Case-Studies enthält der CSR Guide. Diese Leuchtturmprojekte werden von allen Unternehmen, die im Vorjahr im CSR Guide erschienen sind, durch CSR-Berater*innen und einem CSR-Expert*innenrat nominiert. Per Stimmabgabe wird für die “innovativsten und vorbildlichsten” Unternehmen gestimmt, welche danach im CSR Guide portraitiert werden. MTOP hat es unter diese Letztauswahl geschafft.

Nach einem telefonischen Interview kam auch ein Fotograf zu uns ins Büro. In Zeiten von Homeoffice war dieser Termin gar nicht einfach zu koordinieren. Daraus ist das schöne Foto von unseren drei Gründer*innen entstanden. Mit dem Titel “An diesem Tisch entstehen Ideen, wie man Menschen mit Fluchthintergrund in den Arbeitsmarkt integrieren kann” finden wir uns sehr gut getroffen.

An diesem Tisch entstehen Ideen, wie man Menschen mit Fluchthintergrund in den Arbeitsmarkt integrieren kann.

Im Interview berichten wir von unserem Wirken bei MTOP. Von Schubladendenken, Finanzierungsfragen und Erfolgsgeschichten – von allem ist ein bisschen etwas dabei. Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachlesen: https://www.csr-guide.at/pdf/csr_guide/2021.pdf.

Mehr Sichtbarkeit für soziale Verantwortung von Unternehmen

Der Herausgeber Michael Fembek setzt sich schon seit vielen Jahren für mehr Sichtbarkeit der sozialen Verantwortung von Unternehmen ein. Im Interview sagt Michael Fembek: „…Transparenz braucht es, damit sich die Rahmenbedingungen für CSR-aktive Unternehmen verbessern. Es gäbe so viele Stellen, wo man den Hebel ansetzen könnte: Forschungstöpfe für vorbildliche Unternehmen, verbesserte Datenqualität zur Wirkung von CSR, glaubwürdige Normen und Gütezeichen oder Bevorzugung im öffentlichen Beschaffungswesen.“ Das finden wir auch.

Umso mehr hat es uns gefreut, dass wir auch zur Veröffentlichungsveranstaltung des CSR Guides eingeladen wurde. Unsere Co-Gründerin Nina Poxleitner hat MTOP vertreten. Im Video seht ihr sie ab Minute 23.

Mehr Informationen zum neuen CSR Guide gibt es unter https://www.csr-guide.at/.

Share

Für den Newsletter anmelden!

Anmelden und regelmäßig Updates erhalten.

Newsletter Anmeldung